Interview mit Ondrej Spanel

ein allgemeines Diskussionsforum rund um OFP, Armed Assault & ARMA2

Moderator: Sudden Death

Interview mit Ondrej Spanel

Beitragvon CBB am Montag 4. Februar 2008, 15:49

jerryhopper im Interview mit Ondrej Spanel (Suma) auf Sahrani Radio. Die Übersetzung ist sinngemäß und ich habe es ein wenig komprimiert. :)

Das Gespäch beginnt mit einer freundlichen Begrüßung. Es folgt ein interessanter Einblick in den Lebenslauf von Ondrej bis zum heutigen Tag. Sein erstes komplexeres Spiel programmierte er 1980 auf einem Atari. Er entschloss sich damals in Prag Computerwissenschaften zu studieren und schloß es auch erfolgreich ab. Ondrej ist verheiratet und hat drei kleine Kinder.

Seinen Nickname bekam er von seinem älteren Bruder und ist abgeleitet vom mathematischen Summenzeichen. Er verwendet es nur als Online-Nick. Keiner seiner Freunde und Bekannten nennt ihn Suma.

Die Poseidon-Engine wird seid 1997 entwickelt und optimiert. Ein wichtiger Punkt für Suma ist es weite und schöne Gebiete auch im Spiel nutzen zu können.

Mit OFP kam ein ganz neues Spiel auf dem Markt das sehr viele begeistert und in seinen Bann gezogen hat. Die Erwartungen an ArmA waren sehr hoch und konnten nicht in allen Wünschen+Hoffnungen erfüllt werden. OFP wurde damals mit ungefähr 10 Leuten entwickelt. Heute ist sowas kaum noch vorstellbar und realisierbar. Für das ArmA Projekt wurden neue Leute eingestellt und die internen Anforderungen (Organisation, Kosten usw.) stiegen auch. Weiterhin ist schwierig einen Publisher zu finden der aktzeptable Konditionen für so ein Spiel und dessen Entwicklung bietet.

Einige sehr wichtige wirtschaftliche Dinge bei Verträgen mit den Publisher sind u.a. der Kreditrahmen für die Entwicklung, die Höhe der Gewinnbeteiligung und die Rechteverwertung.

Weitere Antworten:

> Ondrej interessiert sich weniger für militärische Sachen viel mehr für die Möglichkeiten die das Programmieren bietet zB: Rendering, Verhaltensweise und Taktiken der KI und andere Dinge.
> BIS verwendet militärische Informationen aus unterschiedlichen Quellen.
> Das Verlangen eines extra kostenlosen Konvertierungstools u.a. von Jurrasic Park Mod konnte leider nicht entsprochen werden da BIS die Daten direkt von ihrem Motion Capture Studio nutzen.
> In ArmA2 wird es ein ganz neues Gameplay geben. Es ist eine Illusion eine exakte Simulation von allen Dingen für ein Spiel zu programmieren.
> Die Featureliste für ArmA2 ist so gut wie fertiggestellt.
> Hauptziel der KI-Programmierung ist eine sehr gute "eigene" Reaktion und Verhaltensweise und natürlich eine hohe Wiederspielbarkeit von Missionen. Bei sehr vielen anderen Spielen ist alles fest geskriptet und vorhersehbar.
> ArmA2 wird wieder mit Keyboard und Maus gespielt werden.
> Informationen, Beschreibungen usw. die in der wiki-biki fehlen sollen von allen eingetragen werden. Beim Erstellen von Missionen ist sehr viel möglich und eine PM bzgl. fehlenden Wiki-Inhalt bzw feedback beantwortet Suma so schnell er kann.

Vorhersagen aber keine Versprechen:
+ ArmA2 Leuchtspur wird ähnlich der von VBS2.
+ ArmA2 Fahrzeuge werden keinen Online-Radio-Empfänger haben.
+ ArmA2 wird eine anderes Kampagnenkonzept haben als OFP und ArmA.
+ ArmA2 wird die Möglichkeit haben vom Fahrzeug aus zu schießen aber nicht darin/darauf herumzulaufen.

Mit den Worten "Enjoy the game. Enjoy your life too!!" verabschiedete sich Ondrej Spanel am Ende dieses interessanten Interviews.

Das komplette Interview (82MB) könnt ihr downloaden
über >Sahrani-Radio< oder > Filefront downloaden <
CBB
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 334
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 14:04

Re: Interview mit Ondrej Spanel

Beitragvon Imutep am Montag 4. Februar 2008, 17:52

CBB hat geschrieben:Mit OFP kam ein ganz neues Spiel auf dem Markt das sehr viele begeistert und in seinen Bann gezogen hat. Die Erwartungen an ArmA waren sehr hoch und konnten nicht in allen Wünschen+Hoffnungen erfüllt werden. OFP wurde damals mit ungefähr 10 Leuten entwickelt. Heute ist sowas kaum noch vorstellbar und realisierbar. Für das ArmA Projekt wurden neue Leute eingestellt und die internen Anforderungen (Organisation, Kosten usw.) stiegen auch. Weiterhin ist schwierig einen Publisher zu finden der aktzeptable Konditionen für so ein Spiel und dessen Entwicklung bietet.

Einige sehr wichtige wirtschaftliche Dinge bei Verträgen mit den Publisher sind u.a. der Kreditrahmen für die Entwicklung, die Höhe der Gewinnbeteiligung und die Rechteverwertung.



Vielleicht verstehen jetzt einige Nörgler, dass vieles eine Sache des Geldes ist und bleiben wird. Und man eben nicht alle Erwartungen und versprechen erfüllen kann.
Danke CBB dass du das ganze etwas übersetzt hast :wink:
„Kein Ding ist auf der Welt so hoch und wert zu achten, als Menschen die mit Fleiß nach keiner Hoheit trachten.“ Angelus Silesius
Bild
Benutzeravatar
Imutep
Staff Sergeant
Staff Sergeant
 
Beiträge: 88
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 11:35
Wohnort: München

Beitragvon Chaos am Montag 4. Februar 2008, 21:11

Ich darf an die ganzen Versprechungen für ArmA1 erinnern und was daraus geworden ist. Ich lehne mich zurück und warte diesmal lieber ganz cool und ignorant ab. :wink:
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Beitragvon Big Fan am Dienstag 5. Februar 2008, 02:53

Besten dank fürs übersetzen :wink:

Chaos hat geschrieben:Ich darf an die ganzen Versprechungen für ArmA1 erinnern und was daraus geworden ist. Ich lehne mich zurück und warte diesmal lieber ganz cool und ignorant ab. :wink:

Schließe mich an.

Im gewissen sinne hat Imu schon recht, ist ne sache des geldes aber wenn ich sowas

Code: Alles auswählen
Vorhersagen aber keine Versprechen:
ArmA2 wird die Möglichkeit haben vom Fahrzeug aus zu schießen aber nicht darin/darauf herumzulaufen.

lese kann ich wieder mal nur den kopf schütteln. Da hat BIS nix gelernt aus ArmA. Wenn ich es doch nicht einplane oder verprechen kann dann halte ich das maul!

Und hier komme ich wieder auf die nörgler zurück. Das hat BIS ganz alleine zu verschulden bei ArmAI mit eben solchen dingen wie im zitat. Ich gebe zu es wurde auch viel in den krümeln gesucht etc aber die diskusionen kennen wir ja, so BTT:

Sollten weitere solche dinger kommen ala können wir nicht verprechen und arma2 wird genau so wie jetzt arma dann kann ich wirklich kein mitleid mehr für BIS haben, weil sowas grenzt an Blödheit.

ArmA2 werde ich erstmal in der Demo version genießen aber gerade mit diesem punkt hat sich ArmA² einen - punkt bei mir eingefangen.
Bild
Big Fan
Captain
Captain
 
Beiträge: 331
Registriert: Sonntag 31. Dezember 2006, 02:02

Beitragvon Chaos am Dienstag 5. Februar 2008, 16:09

Es gibt doch dieses Rendervideo wo 2 Mann einen verwundeten über den Boden ziehen - wenn BIS sowas einbauen würde (und mehr) dann wäre das auf jeden Fall eine tolle Neuerung. Das rumlaufen in Fahrzeugen ist nicht nötig, aber nur bis zu einer bestimmten Größe. Ist es eine C-130 oder was größeres (Schiff), dann sollte die Möglichkeit schon gegeben werden. Übrigens auch ein Featue was für ArmA1 angekündigt war - das Schiessen von Fahrzeugen meine ich. Gabs sogar demovideos. Ich weiß nicht ob Ihr Euch noch erinnert, es gab mal ein Testvideo vor dem Release wo die Fahrstühle in den Hotels funktionierten - damals...

Alles hängt wie gesagt davon ab wieviele Bugs BIS den Spielern zumutet - auch ArmA wäre sicherlich viel angesehener, wenn der Releasestand der Version 1.09 entsprechen würde. Aber so wie sie es damals gebracht hatten - nicht. Zudem die grottenschlechte Community Unterstützung und Dialogführung. Nörgeln ist sicherlich angebracht gewesen diese ganzen Monate über. Ab jetzt kann man aber etwas gutes an ArmA sehen.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Beitragvon Big Fan am Dienstag 5. Februar 2008, 16:29

Chaos hat geschrieben:Es gibt doch dieses Rendervideo wo 2 Mann einen verwundeten über den Boden ziehen - wenn BIS sowas einbauen würde (und mehr) dann wäre das auf jeden Fall eine tolle Neuerung. Das rumlaufen in Fahrzeugen ist nicht nötig, aber nur bis zu einer bestimmten Größe. Ist es eine C-130 oder was größeres (Schiff), dann sollte die Möglichkeit schon gegeben werden. Übrigens auch ein Featue was für ArmA1 angekündigt war - das Schiessen von Fahrzeugen meine ich. Gabs sogar demovideos. Ich weiß nicht ob Ihr Euch noch erinnert, es gab mal ein Testvideo vor dem Release wo die Fahrstühle in den Hotels funktionierten - damals...

Alles hängt wie gesagt davon ab wieviele Bugs BIS den Spielern zumutet - auch ArmA wäre sicherlich viel angesehener, wenn der Releasestand der Version 1.09 entsprechen würde. Aber so wie sie es damals gebracht hatten - nicht. Zudem die grottenschlechte Community Unterstützung und Dialogführung. Nörgeln ist sicherlich angebracht gewesen diese ganzen Monate über. Ab jetzt kann man aber etwas gutes an ArmA sehen.

Kann dir wiedermal zustimmen. Ok das laufen in fahrzeugen ist kein must have, nicht unbedingt, aber gerade das schießen aus fahrzeugen, darauf hab ich mich echt gefreut bei arma, da habe ich nämlich noch so viele ideen für die ich mit den halbfertigen cargoscripten nicht umsetzen kann/will.
BTW: Das video mit dem fahrstuhl war ein blender, das wurde gescriptet, da wurde der spieler mittels eines setpos getpos scriptes einfach in 0.01m schritten nach oben gebeamt. War ne scheiß taktik von BIS.
Bild
Big Fan
Captain
Captain
 
Beiträge: 331
Registriert: Sonntag 31. Dezember 2006, 02:02

Beitragvon CBB am Dienstag 5. Februar 2008, 19:57

Gerne doch. :)

Klar wäre es schön wenn.... Wünsche, Träume und Hoffnungen (und auch Wahlversprechen) alle zu 100% erfüllt werden könnten.
Ich befürchte aber das eine realitätsnahe Simulation "Bewegen, Zielen und Treffen" auf einem fahrende Fahrzeug oder Flugzeug eine Illusion bleiben wird - jedenfalls für ein Spiel. Viele würde "sich sicher sein" auch mit 50 km/h quer durch die Pampa und bei jeder Witterung dem Gegner auf 50-100m immer das linke und rechte Auge rausschießen zu können.
Wie programmiert man das Taumeln gescheit? Sollte ja dann auch irgendwie abzufangen sein vom Spieler + KI und wann gehts in den Bereich wo es nur noch "Festhalten!" gibt. Knochenbrüche und Blessuren müßten dann auch mit hinein... ich vermute das BIS Team ist zu klein und das Spielkonzept überlebt nur in der Nische. Shooter sind immer noch besser verkäuflich. Sie haben meistens eine einfache Struktur und KI, der Spieler freut sich schnell mal Held zu sein, fast alles ist zerstörbar, es gibt sehr viele schöne grafische Effekte mit guten Sound und diese FPS sind auch Konsolenoptimiert. Wobei letzteres immer mehr zunimmt.

Der Werbung ist nicht voll zu trauen! Egal welche.

Und noch ein paar engl. TechInfos direkt zum >> Deverloper's Blog <<
CBB
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 334
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 14:04

Beitragvon Big Fan am Dienstag 5. Februar 2008, 21:00

CBB hat geschrieben:Gerne doch. :)
Ich befürchte aber das eine realitätsnahe Simulation "Bewegen, Zielen und Treffen" auf einem fahrende Fahrzeug oder Flugzeug eine Illusion bleiben wird - jedenfalls für ein Spiel. Viele würde "sich sicher sein" auch mit 50 km/h quer durch die Pampa und bei jeder Witterung dem Gegner auf 50-100m immer das linke und rechte Auge rausschießen zu können.
Wie programmiert man das Taumeln gescheit? Sollte ja dann auch irgendwie abzufangen sein vom Spieler + KI und wann gehts in den Bereich wo es nur noch "Festhalten!" gibt. Knochenbrüche und Blessuren müßten dann auch mit hinein... ich vermute das BIS Team ist zu klein und das Spielkonzept überlebt nur in der Nische.

Naja also soo komplex scheint das nun auch wieder nicht um zu setzen zu sein. Ich erinnere mich an einige andere taktikshooter die das auch haben und sogar recht gut umgesetzt. Wie gesagt in ner C130 oder C141 muss ich jetzt nicht während des fluges rumlatschen müssen aber eine zusätzliche feste gunnerpos an keinem geschütz, in der ich mich frei drehen kann und aus dem jeep/truck(ladefläche) feuern kann, damit wäre schon genug getan.
Die sache mit den knochenbrüchen ist wieder was anderes :mrgreen:

Aber wie ich schon schrieb, wenn ich es nicht zu 100% mit ein plane würde ich als entwickler das maul halten und nich jetzt schon darüber reden. Da brauch sich BIS nachher nicht wundern wenn die COM bei ArmA2 genau so am rumflamen ist wie bei ArmA1.
Bild
Big Fan
Captain
Captain
 
Beiträge: 331
Registriert: Sonntag 31. Dezember 2006, 02:02

Beitragvon CBB am Dienstag 5. Februar 2008, 22:05

Wenn die Spieler überall und bei jeder Geschwindigkeit herumlaufen dann aber auch mit entsprechenden Konsequenzen. :twisted:
BIS hat eben doch mehr mit Programmierung und Entwicklung zu tun als mit Marketingsachen. Aber sie lernen ja stepbystep hinzu während andere Studios einknicken und sich einkaufen lassen. Ist ein schwieriger Spagat was BIS da auch wirtschaftlich macht.
CBB
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 334
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 14:04

Beitragvon Big Fan am Dienstag 5. Februar 2008, 22:55

CBB hat geschrieben:Aber sie lernen ja stepbystep hinzu während andere Studios einknicken und sich einkaufen lassen.

Mag sein aber wenn die bei jedem neuen feature nen neues spiel benötigen kanns auch nicht das wahre sein.
Bild
Big Fan
Captain
Captain
 
Beiträge: 331
Registriert: Sonntag 31. Dezember 2006, 02:02

Beitragvon Chaos am Mittwoch 6. Februar 2008, 14:17

Es gab Videos damals bei OFP (glaub ich aus VBS stammende) wo man von einem LKW schiessen konnte. Auch für ArmA gabs Videos von Scripten die ermöglichten aus Fahrzeugen zu schiessen, nur die Animationen fehlten und daher sah es nicht schön aus. Das beweist jedoch, daß es nicht unmöglich ist.

Was das bewegen in Fahrzeugen anbetrifft - bei einem Cargo Flugzeug oder gar einem größeren Schiff sollte man sich an bestimmten Stellen schon bewegen können. Wenn ich aus einer C-130 mit Anlauf durch die hintere Rampe in die Dunkelheit springe oder auf einem Schiffsdeck rumlaufe (und damit meine ich Schiffe ab Fregatte bis zum Flugzeugträger - keine Patroulienboote) ist es immer noch spannender und realitätsnäher als wenn ich in ein Schiff einsteige und dann mitten auf der Brücke die Positionen wechsele ohne dahin zu laufen.

BIS sollte die Bälle mal schön flach halten. Bisher haben sie sich nicht mit Ruhm bekleckert, eher haben sie haufenweise Leute vertrieben (und damit meine ich eingefleischte OFP Fans - keine CS Kiddies) und sind der Community größtenteils fremdgeworden. Ich würde erstmal was vorweisen bevor ich den Mund aufmache.

@ CBB
Danke für die Übersetzung. Das war sehr aufschlussreich. Es gibt jetzt wieder was neues über die Inseln von BIS.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Beitragvon Big Fan am Samstag 9. Februar 2008, 03:14

Chaos hat geschrieben:Was das bewegen in Fahrzeugen anbetrifft - bei einem Cargo Flugzeug oder gar einem größeren Schiff sollte man sich an bestimmten Stellen schon bewegen können. Wenn ich aus einer C-130 mit Anlauf durch die hintere Rampe in die Dunkelheit springe oder auf einem Schiffsdeck rumlaufe (und damit meine ich Schiffe ab Fregatte bis zum Flugzeugträger - keine Patroulienboote) ist es immer noch spannender und realitätsnäher als wenn ich in ein Schiff einsteige und dann mitten auf der Brücke die Positionen wechsele ohne dahin zu laufen.

Jo, gegen so'n Flugzeugträger der Nimiz Klasse in ArmA, von dem man starten, drauf landen sowie sich auf und unter deck frei bewegen kann hätte ich auch nix + das die KI das auch rafft. Und mit raffen meine ich das sie selbstständig bzw. wenn man es ihnen sagt (script oder als commander oder wie auch immer) sagt das sie nach punkt x gehen sollen oder wenn sie mitm A10 starten sollen das dann nicht das obligatorische "Negatvie" kommt :mrgreen: , selbiges gillt fürs landen auf dem ding (was sich wohl als etwas schwieriger um zu setzen herausstellen würde) - großer fortschritt is ja schon bei ArmA das die AI jetzt immerhin alle flugplätze auf sahrani anfliegen kann + von starten kann
Bild
Big Fan
Captain
Captain
 
Beiträge: 331
Registriert: Sonntag 31. Dezember 2006, 02:02


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron